KTI – Plersch

KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

KTI Kaltluftanlagen sind speziell entwickelt, um bei der Betonproduktion größere Mengen wie Kies und andere Zuschlagstoffe effizient, schnell und wirtschaftlich zu kühlen.

Dank der hocheffizienten Technologie der Kaltluftanlage wird zur Kühlung kein oder weniger Eis benötigt. Kunden sparen so Strom und Wasser. Aufgrund verschleißfester Materialien arbeiten diese Anlagen auch unter anspruchsvollsten Bedingungen zuverlässig. Ein spezieller Luftwäscher reinigt die Luft bevor dies abgekühlt wird und schützt so dauerhaft die Anlage.
KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

Informationen zur Anlage

KTI Kaltluftanlagen wurden entwickelt, um die Effizienz von bestehenden Systemen zur Betonkühlung deutlich zu erhöhen. Während die Betonkühlung mit Scherben- oder Platteneis bei Erreichen des Zement-Wasser-Verhältnisses an seine Grenzen stößt, kann mit Kaltluft die Betontemperatur noch weiter gesenkt werden.
  • Die Vermeidung oder Reduzierung von Eis durch den Einsatz von Kaltluft spart Kosten für Strom und Wasser, da die in einer Kaltluftanlage implementierte Technologie einen effizienteren Betrieb ermöglicht.
  • Außerdem muss die Kaltluftanlage nur während der Betonproduktion in Betrieb sein, während eine Eisanlage meist kontinuierlich über 24 Stunden in Betrieb ist, um das Eislager auch während der Stillstandszeiten der Betonmischanlage zu füllen.
  • Kaltluftanlagen von KTI sind eine sinnvolle wirtschaftliche Aufrüstung von bestehenden Betonkühlanlagen anstelle einer Erweiterung mit einer Eisanlage oder einer Kaltwasseranlage.
  • Die Verwendung von Kaltluft zur Senkung der Temperatur der Zuschlagstoffe vor der Zuführung in den Betonmischer ist der energieeffizienteste Weg Beton wirtschaftlich zu kühlen. Dies kann den Gesamtwirkungsgrad um bis zu 30% verbessern.
KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

Die wichtigsten Details im Überblick

< 5
°C Kaltluft
30 - 45
°C Umgebungstemperatur
100 - 1200
kW Kälteleistung
40 / 20
Fuß ISO-Container
KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

Ihre Vorteile von KTI Kaltluftanlagen

  1. Durch Einbeziehung einer Kaltluftanlage kann die Gesamteffizienz des Systems um bis zu 30 % verbessert werden. 
  2. Wird im seit Jahren bewährten KTI Design im 40-Fuß oder 20-Fuß Container (gestapelt) geliefert.
  3. Kunde spart Geld, weil Kaltluftanlage nur während der Betonproduktion im Betrieb ist im Gegensatz zu einer Eisanlage.
  4. KTI Kaltluftanlagen sind wirtschaftlich sinnvoll, weil Kunde weniger Eis benötigt und so Strom und Wasser spart.
  5. KTI Kaltluftanlagen können die Betontemperatur noch weiter senken als Scherben- oder Platteneis.

KTI – Insight

Unsere Kaltluftanlagen kommen bei unseren Kunden weltweit zum Einsatz und stellen eine robuste und effiziente Lösung dar, um bei hohen Umgebungstemperaturen die richtige Betontemperatur erreichen. Durch den hohen Masseanteil von Zuschlagstoffen im Beton, hat deren Abkühlung einen sehr hohen Effekt. Dadurch ist das System so effektiv.
Kombiniert mit unseren Luftdüsen können alle Arten von Silos gekühlt werden. Zum Einsatz kommen die Anlagen derzeit bei der Produktion von Fertigbetonteilen, Transportbeton und im Massenbeton, was die den großen Einsatzbereich aufzeigt.
Michael Walleter
Head of Sales & Technology, KTI-Plersch Kältetechnik GmbH
KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

Produktdetails

Kälteleistung100 - 1.200 kW
Temperatur< 5°C
KältemittelFreon (R134a), Ammoniak (NH3)
ZertifizierungCE, CSA, UL, weitere möglich
VerdichterSchraubenverdichter, halbhermetisch / offen
VerflüssigerVerdunstungskondensator, luftgekühlt
VerdampferEdelstahl Kühlregister
BetriebsartTrockenexpansion
Maschinenraum40-Fuß ISO-Container, oder 2 x 20 Fuß ISO-Container gestapelt
Stromversorgung400 V/50 Hz / 3 Phasen
Umgebungstemperaturmax. 35°C (Standard), max. 45°C (Tropen)
SteuerungSiemens PLC, Colour Touchscreen
AusführungStandard oder tropisch
KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

Galerie

Silokühlung über Kaltluft zur Produktion Fertigteilen. Aufrgund hoher Qualitätsanforderungen darf die Temperatur des Kies im Sommer einen bestimmten Wert nicht überschreiten.

Luftwäscher einer Kaltluftanlage. Dieser hält die Wärmetauscher sauber wodurch die Anlage stets effizient läuft und reduziert den Wartungsaufwand.

Vier Kaltluftanlagen zur Silokühlung auf Großbaustelle in Indien. Bei Massenbeton müssen insbesondere die großen Gesteinskörnungen gekühlt werden, um die Wärme nicht mit in den Beton einzubringen.

Ein offener Reihensilo wird über Kaltluft gekühlt.

Über 12 MW Kälteleistung sind bei einer Anlage zur Massenbetonherstellung installiert. Insgesamt 21.000 m³ Beton wurden pro Tag verarbeitet - Weltrekord!

Kaltluftanlage zur Silokühlung auf Großbaustelle zur Erneuerung der Infrastruktur. Bauliche Anforderungen machen eine Temperierung des Kies notwendig.

KTI Kaltluftanlagen (CCAP)

Optimale Anwendung in diesen Branchen

KTI – Plersch

Wir sind für Sie da

Ihr Kontakt zu unseren Experten

How would you like to be contacted?

"*" indicates required fields

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Experten

Sie wünschen eine telefonische Kontaktaufnahme. Füllen Sie bitte die nachfolgenden Formularfelder aus, damit wir Sie zielgerichtet unterstützen können. Vielen Dank

Ihr Name*
MM slash DD slash YYYY

"*" indicates required fields

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Experten

Sie wünschen eine Kontaktaufnahme per E-Mail. Füllen Sie bitte die nachfolgenden Formularfelder aus, damit wir Sie zielgerichtet unterstützen können. Vielen Dank

Ihr Name*
MM slash DD slash YYYY

"*" indicates required fields

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Experten

Sie wünschen eine andere Kontaktaufnahme z.B. per Video-Call. Füllen Sie bitte die nachfolgenden Formularfelder aus, damit wir Sie zielgerichtet unterstützen können. Vielen Dank

Ihr Name*
MM slash DD slash YYYY